e.wa riss Netze GmbH

Freiburger Str. 6
88400 Biberach/Riß

Postanschrift:
Postfach 12 11
88382 Biberach/Riß

Tel.: +49 (0) 7351  52906-0
Fax: +49 (0) 7351  52906-270

E-Mail: info@ewa-netze.de
Internet: www.ewa-netze.de

Zur Planauskunft

Störungsnummer:
07351-9030
ZählerstandZählerstandsmeldung
Ordner

Presse

(vom 01.11.2016)

Am 09. Juni unterzeichneten Wolfgang Jautz, Bürgermeister der Gemeinde Warthausen und Oliver Simonek, Geschäftsführer der e.wa riss Netze, den Vertrag über den technischen Betrieb der Wasserversorgungsanlagen und des Wassertransportnetzes der Gemeinde Warthausen. Somit ist die e.wa riss Netze ab dem 1. Juli unter anderem verantwortlich für die Inspektion und Wartung des Wasserverteilungsnetzes. In diesem Dienstleistungspaket ist ebenfalls ein 24-Stunden-Notfallservice inkludiert.

Bisher wurden die Wasserversorgungsanlagen vom Bauhof der Gemeinde Warthausen betreut. Da jedoch die Anforderungen an Betreiber von Wassernetzen verschärft worden sind, wird es für kleine Gemeinden zunehmend schwieriger, diese selbst zu betreiben. So sind beispielsweise bestimmte Qualifikationsnachweise und Dokumentationspflichten zu erbringen, die von der Gemeinde selbst nicht mehr erfüllt werden können. „Der Druck, bei diesen Gemeinden etwas zu tun, ist da“, so Oliver Simonek, Geschäftsführer der e.wa riss Netze. Diese betreuen ebenfalls die Wasserversorgungsanlagen der Gemeinde Mittelbiberach sowie die der Gemeinde Ingoldingen.

Ein Alternativangebot zu dem der e.wa riss Netze wurde nicht eingeholt. Die Gemeinde bezieht einen großen Teil ihres Trinkwassers von der e.wa riss. Deshalb lag es nahe, die regional verankerte Netztochter der e.wa riss mit dieser Aufgabe zu beauftragen. „Wir vertrauen unserem Partner“, so Jautz. Insgesamt belaufen sich die jährlichen Kosten für die Gemeinde Warthausen auf 23.900 Euro. Bürgermeister Wolfgang Jautz ist vor allem der sichere Betrieb der Anlage wichtig. Aus diesem Grund wurden bereits 20.000 Euro für Unterhaltungsmaßnahmen eingeplant, da damit gerechnet wird, dass über die Jahre ein gewisser Reparaturbedarf aufgelaufen ist.

zurück