e.wa riss Netze GmbH

Freiburger Str. 6
88400 Biberach/Riß

Postanschrift:
Postfach 12 11
88382 Biberach/Riß

Tel.: +49 (0) 7351  52906-0
Fax: +49 (0) 7351  52906-270

E-Mail: info@ewa-netze.de
Internet: www.ewa-netze.de

Zur Planauskunft

Störungsnummer:
07351-9030
ZählerstandZählerstandsmeldung
Ordner

Presse

(vom 13.09.2019)

Das Kreisgesundheitsamt hat das in den betroffenen Gebieten der Biberacher Kernstadt bestehende Abkochgebot für das Trinkwasser aufgehoben. Die Regelung gilt ab sofort. Nach wie vor wird jedoch in den betroffenen Straßen das Trinkwasser gechlort. Das in den vergangenen Tagen zugeführte Chlor hat mittlerweile eine ausreichende Konzentration in allen betroffenen Trinkwasserleitungen erreicht. Die Chlorkonzentration ist für den Menschen unschädlich und nicht gefährlich. Die betroffenen Kunden werden gebeten, die Hausinstallationen gründlich zu spülen, sodass diese durch das chlorhaltige Trinkwasser desinfiziert werden.

Sobald die Chlorung eingestellt wird, werden die Kunden durch die e.wa riss per Handzettel, die Medien und im Internet unter www.ewa-riss.de informiert.

Nach wie vor ist noch unklar, wie die coliformen Keime ins Trinkwasser gelangen konnten. Die Kontrolle von Trinkwasserschächten und Hausinstallationen ist noch nicht abgeschlossen.

Hintergrund

Bei einer Routinekontrolle in der Trinkwasserversorgung der e.wa riss wurde am 9. September eine Verunreinigung mit coliformen Keimen im unten genannten Straßenbereich des Trinkwassernetzes der Kernstadt Biberach festgestellt. Die coliformen Keime gelten als Hinweis auf mögliche Verunreinigungen des Trinkwassers. Aus diesem Grund wurden in Abstimmung mit dem Kreisgesundheitsamt zur Vermeidung von wasserbedingten Infektionskrankheiten des Trinkwassernetzes eine Chlorung betroffenen Kunden erlassen.

Für Aquarien ist gechlortes Wasser ungeeignet.

Die betroffenen Straßen können unter www.ewa-riss.de eingesehen werden. Bei Fragen steht die e.wa riss unter der Telefonrufnummer 07351 3000-390 zur Verfügung.


Detaillierte Auflistung der betroffenen Straßen:

  • Angerweg 1 - 8
  • Arthur-Handtmann-Straße 48 und 50
  • Eichendorffweg 2, 5 und 23 - 37
  • Elsterweg 2 – 8 und 26
  • Ergattenstraße 1 - 20
  • Erlenweg 1 - 59
  • Görlitzweg 4 - 18
  • Haldenberg 17 und 19
  • Haldenstraße 1 - 97
  • Hans-Liebherr-Straße 2 – 11 und 32
  • Hasenwinkel 1 - 15
  • Heuweg 44 und 45
  • Hohnfeldweg 2/1 - 10
  • Hungergraben 11 - 25
  • Königsbergallee 6
  • Leipzigstraße 5 - 51
  • Mittelbergstraße 4 - 11
  • Mühlweg 2 - 14
  • Mumpfental 3
  • Rißegger Straße 4
  • Rollinstraße 49 - 63
  • Saarstraße 19 - 22
  • Schlierenbachstraße 4 - 55
  • Schwarzbachstraße 1 - 34
  • Valenceallee 2 - 7
  • Waldseer Straße 42 - 157
  • Weidenweg 7 - 27
  • Wiesenstraße 1 - 10
  • Wilhelm-Leger-Straße 2

Pressekontakt:

Gabi Gerber

Telefon    07351 3000-100
Fax         07351 3000-170
E-Mail     Presse@ewa-riss.de                          

Internet    www.ewa-riss.de

Pressestelle Landkreis Biberach

Bernd Schwarzendorfer
Telefon 07351 52 6410
E-Mail pressestelle@biberach.de

zurück